Themen

Morgens eine Joggingrunde am Strand, dann an den Laptop und am frühen Abend geht’s zum Surfen. Du musst nicht gleich als digitale:r Nomad:in auswandern, um diesen Lifestyle kennenzulernen. Bei einer Workation kombinierst du für einige Tage oder Wochen Arbeit und Urlaub. Wer in einer Gruppe statt individuell verreist, hat den Austausch über das eigene Business „all inclusive“.

Jetzt abspielen

Was ist eine Workation?

Als Solo-Selbstständige:r kennst du vielleicht das Gefühl, nicht ohne Laptop in den Urlaub fahren zu können – für den Fall der Fälle. Bei einer Workation ist das anders, denn du verbindest gewollt „work“ und „vacation“ – also Urlaub und Arbeit.

Phasen, in denen du beruflich aktiv bist, wechseln sich mit Erholungszeiten und Freizeitaktivitäten ab. Eine Workation buchst du für einige Tage oder Wochen. Sie ist also zeitlich begrenzt – im Gegensatz zu dem Lifestyle, den digitale Nomad:innen pflegen.

Du hast verschiedene Möglichkeiten, eine Workation zu planen:

  • Du reist allein und gestaltest sie zu 100 Prozent individuell.
  • Du buchst den Trip als Gruppenevent mit anderen Selbstständigen. Alles ist für dich organisiert, du brauchst nur zu reservieren.
  • Du stellst die Workation mit anderen Selbstständigen, die du bereits aus deinem Netzwerk kennst, auf die Beine. Der Vorteil: Du kennst deine Reisebegleiter:innen bereits. Ob Madeira oder Köln, Hotel oder Ferienwohnung: Ihr entscheidet als Team.

Weshalb ist eine Workation sinnvoll?

Es ermöglicht dir zu reisen, ohne dein Business während deines Trips zu vernachlässigen. Deine Aufgaben nimmst du einfach mit. Du kannst diese Zeit aber auch gezielt nutzen, um ein konkretes Vorhaben fokussiert in die Tat umzusetzen, was dir in deinem Alltag vielleicht nicht möglich ist.  

Insbesondere den Austausch sieht Lea Giltjes, die als selbstständige Beraterin für E-Mail-Marketing tätig ist und bislang an drei Workations teilgenommen hat, als großes Plus bei Gruppenevents. „Jeder erhält interessante Blicke von außen auf das eigene Business. Es entstehen dabei immer super viele Ideen“, erzählt sie.

Für wen eignet sich eine Workation?

In erster Linie für Solo-Selbstständige, die für ihre Arbeit nur einen Laptop und eine stabile Internetverbindung benötigen. Du bist an einen bestimmten Ort gebunden? Wenn du dich für eine begrenzte Zeit aus deinem Tagesgeschäft herausziehen kannst, um an deinem Business zu arbeiten, kann eine Workation auch für dich geeignet sein.

Was nehme ich mir für die Workation vor?

Bei einer Workation kannst du deinen üblichen Aufgaben nachgehen, falls du ortsungebunden arbeitest. Oder du nimmst dir Zeit für ein konkretes Projekt, für das du volle Konzentration benötigst, zum Beispiel:

  • Du schreibst ein E-Book oder Buch.
  • Du erstellst oder aktualisierst deine Website.
  • Du denkst dir ein neues Angebot aus, mit dem du neue Kund:innen gewinnen willst und startest gleich mit dem Marketing.
  • Du arbeitest an deiner Business-Strategie und setzt dir neue Ziele.

Lea Giltjes empfiehlt, bei Gruppenprogrammen das Tagesgeschäft möglichst zu Hause zu lassen: „Ich würde keine Termine oder operativen Aufgaben einplanen, um mich komplett auf die Workshops und die Gespräche mit anderen Teilnehmer:innen konzentrieren zu können.“

Plane auch genügend Zeit ein, um die Gegend zu erkunden und zu relaxen. Schließlich reist du nicht, um am Schreibtisch eines Hotels 2.000 Kilometer in der Ferne zu sitzen.

Buchst du eine organisierte Workation, profitierst du von einem Rahmenprogramm. Ob Yoga, Ausflüge oder Vorträge: All das ist für dich bereits geplant. Der Vorteil, wenn du individuell reist: Du legst deine Auszeiten so fest, wie es zu deinem Tagesrhythmus und deinen Vorlieben passt.

Welche Anbieter gibt es?

Spezialisierte Workation-Anbieter bieten Gruppenevents in geräumigen Unterkünften an, etwa Villen oder historischen Anwesen. Lea Giltjes rät, auf die Zusammensetzung der Teilnehmer:innen zu achten, damit man voneinander lernen kann: „Es sollte vom Businesslevel einfach passen.“

Darüber hinaus werben einige Hotels und Hotelketten mit Zimmern inklusive Schreibtisch, Bürostuhl und schnellem Internet. Für individuell Reisende oder Solo-Selbstständige, die mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter planen, kann das Mieten einer Ferienwohnung interessant sein, die gutes WLAN und Raum zum Arbeiten bietet. Oder wie wäre es mit einer Unterkunft in der Nähe eines Coworking Spaces auf Land?

Personen gefällt dieser Beitrag.

feel free und stell uns deine Fragen!

Mehr hilfreiche Infos zu diesem Thema – gleich weiterlesen:

Mehr Infos und Inspiration zu diesem Thema – gleich weiterlesen:

Mehr Infos und Inspiration zu diesem Thema – gleich weiterlesen: