Themen

Eine Offene-Posten-Liste (OP-Liste, auch OPOS- oder OPS-Liste) findet Anwendung in der Finanzbuchhaltung. Wie es die Bezeichnung vermuten lässt, werden darin „offene Posten“ geführt, die vom Unternehmen selbst oder von Dritten zu zahlen sind. Somit ist eine OP-Liste wichtig, um die Liquidität deines Unternehmens beurteilen zu können. Erfahre hier, wie sie dich unterstützt und wie du sie effizient verwaltest.

Jetzt abspielen

Was leistet eine Offene-Posten-Liste in der Buchhaltung?

Liegen noch nicht ausgeglichene Buchungen auf deinen Geschäftskonten vor, dann werden diese als „offene Posten“ bezeichnet. Die offenen Posten trägst du am besten in eine Offene-Posten-Liste ein, denn es ist wichtig, diese im Blick zu behalten. Offene Posten können debitorischer und kreditorischer Natur sein. Das heißt, es kann sich dabei um Forderungen deinen Kund:innen gegenüber handeln oder um Verbindlichkeiten, die du selbst ausgleichen musst.

Wenn du die doppelte Buchführung anwendest, dann weißt du, dass diese für jede Buchung eine Gegenbuchung verlangt. Die Summe aller offenen Posten nennt man OP-Saldo. Offene Posten sind folglich OP-Salden (OPS), für die es noch keine Ausgleichsbuchung gibt. Eine gut geführte OPOS-Liste hilft dir, tagesaktuell den Überblick zu behalten.

Was ist der Sinn und Zweck einer Offenen-Posten-Liste?

Wenn es um Geld geht, braucht es aktuelle Zahlen, um die eigene Liquidität mit Blick auf Forderungen und Verbindlichkeiten einschätzen zu können. Hier liegt die Stärke der OP-Liste. Sie unterstützt dich als wichtiges Informationstool und sorgt dafür, dass dein Forderungsmanagement auf dem neuesten Stand ist. Mithilfe einer OP-Liste kannst du regelmäßig Zahlungseingänge, Stornierungen oder Gutschriften mit offenen Posten abgleichen.

Eine Offene- Posten-Liste zu führen, bringt dir als Unternehmer:in deshalb zahlreiche Vorteile:

  • Mit der OPOS-Liste hast du deine Liquidität im Blick.
  • Sie ist die Grundlage für dein Mahnwesen. Denn sie zeigt, welche Zahlungen von Kund:innen noch offen sind.
  • Sie zeigt auch, welche Belege du selbst noch nicht ausgeglichen hast. Damit vermeidest du Verzugszinsen und Mahngebühren.
  • Für jeden offenen Posten trägst du in deiner OP-Liste mindestens den Kundennamen, die Rechnungsnummer, den zu zahlenden Betrag und das Zahlungsziel ein. So hast du jederzeit alle nötigen Daten griffbereit, wenn du z. B. eine Mahnung schreiben möchtest.
Tipp

Skonti ausnutzen

Nutze zum Ausgleich deiner eigenen Verbindlichkeiten auf der OP-Liste – wann immer möglich – angebotene Skonti. Denn damit zahlst du nur den geringstmöglichen Betrag für eine Leistung oder Lieferung und sparst langfristig sehr viel Geld. Zudem solltest du als Unternehmer:in Rücklagen bilden. So gerätst du nicht so leicht in einen Liquiditätsengpass.

Wie schreibt man eine Offene-Posten-Liste?

Die Liquidität deines Betriebes sicherzustellen, ist die Grundlage für deinen langfristigen Erfolg. Eine OPS-Liste liefert hierfür alle relevanten Informationen, denn anhand diverser Zahlungsziele kannst du einschätzen, welche Geldströme zu erwarten sind und was du selbst ausgeben musst. Somit ist deine OP-Liste ein wichtiges Kontrollinstrument, das dir deine Planung im Unternehmensalltag erleichtert. Mit ihrer Hilfe vermeidest du Zahlungsengpässe, die schlimmstenfalls sogar zur Insolvenz führen können. Das Führen einer Offenen-Posten-Liste ist kein Hexenwerk:

  • Sobald du eine Ausgangsrechnung an Kund:innen ausstellst und auf deren Zahlung wartest, trägst du die Daten zur Rechnung in deine Offene-Posten-Liste unter Debitoren ein.
  • Erhältst du hingegen eine Eingangsrechnung, trägst du diese in die Offene-Posten-Liste bei den Kreditoren ein.

Zum Erstellen deiner Offene-Posten-Liste kannst du Microsoft Excel nutzen. Im Internet findest du zahlreiche Vorlagen und Muster.

Viel leichter geht es allerdings mit einer Buchhaltungssoftware wie <a href="https://www.lexoffice.de/?cid=04411970&pid=lxfr&utm_medium=affiliate&utm_source=lexfree.de&utm_campaign=lexfree&utm_content=/beitrag/offene-posten-liste/" target="_blank">lexoffice</a>. Der Grund: Da du mit der Software die Rechnungen an deine Kund:innen erstellst und deine Eingangsrechnungen in dieser verwaltest, sind alle nötigen Daten bereits vorhanden und du kannst per Klick eine OP-Liste erstellen, die automatisch mit den aktuellen Daten befüllt wird.   So reduzierst du den Verwaltungsaufwand auf ein Minimum.

Offene-Posten Liste mit Microsoft Excel: Praxis-Tipps

Wenn du deine OP-Liste mit Microsoft Excel erstellen möchtest, leg dir zur besseren Übersicht jeweils ein eigenes Tabellenblatt für Debitor:innenen und für Kreditor:innenen an. In beiden Listen sollten zumindest die folgenden Spalten enthalten sein:

  • Rechnungsnummer
  • Rechnungsdatum
  • Lieferdatum
  • Kundennummer
  • Kundenname
  • Offener Rechnungsbetrag
  • Mahnstatus (falls der Kunde oder die Kundin bereits angemahnt wurde)
  • Anmerkungen
Tipp

Nutze diese Funktionen in Excel

Falls du im Umgang mit Excel versiert bist, kannst du mit der WENN-Funktion automatisch Rechnungen markieren, die bereits überfällig sind. Darüber hinaus kannst du dir auf einem eigenen Tabellenblatt eine Excel-Liste deiner Lieferant:innenen inklusive der jeweiligen Zahlungskonditionen anlegen und diese mit der SVERWEIS-Funktion mit den aktuellen offenen Posten verknüpfen. So identifizierst du die Rechnungen, für die eine Mahnung fällig ist.

Gibt es gesetzliche Aufbewahrungsfristen für die Offene-Posten-Liste?

Grundsätzlich gelten für Buchführungsunterlagen Aufbewahrungsfristen von zehn Jahren. Die Pflicht zur Aufbewahrung gilt auch für die Buchhaltungsdaten der betrieblichen EDV. Bei der Offenen-Posten-Liste kommt es laut Gesetzgeber darauf an, ob die Buchungssätze für die Besteuerung von Bedeutung sind. Zur Sicherheit solltest du die Liste wie die anderen Unterlagen der Buchhaltung ebenfalls zehn Jahre aufbewahren.

Für die Praxis bedeutet das: Wenn du eine Liste in Excel führst, lösche die Datensätze nicht, wenn ein Posten ausgeglichen ist, sondern füge nur eine entsprechende Markierung ein.

Tipp

Offene-Posten-Buchhaltung als Disziplinübung

Die Offene-Posten-Buchhaltung erfordert Disziplin. Denn eine OPOS-Liste muss immer aktuell sein. Im hektischen Unternehmensalltag kommt es leider immer wieder vor, dass die Liste nicht regelmäßig mit dem Bankkonto abgeglichen wird. Doch wenn du die Liste nicht wöchentlich oder zumindest monatlich kontrollierst, verlierst du schnell den Überblick. Aus der Vielzahl eingetragener Posten ist dann nicht gleich ersichtlich, welche Forderungen tatsächlich noch offen sind. Trage dir am besten einen fixen wöchentlichen Termin im Kalender ein für die Pflege deiner Offenen-Posten-Liste.

Wann und wie können Einträge in der Offenen-Posten-Liste als erledigt markiert werden?

Die Beträge in der Offenen-Posten-Liste müssen mit jenen im Soll und Haben übereinstimmen, damit du sie als erledigt markieren kannst.

Daraufhin wird eine Ausgleichsbuchung vorgenommen und die ausgeglichenen Posten in der Buchhaltung geordnet abgelegt. Da jeder neue Eintrag eine fortlaufende Nummer bekommt, wird dieser Vorgang in der Fachsprache als „ausziffern“ bezeichnet.

Zusammenfassung

Offene-Posten-Liste zusammengefasst

  • Die Offene Posten Liste ist eine Auflistung aller aktuellen Forderungen und Verbindlichkeiten.
  • Eine gängige Abkürzung für die Offene-Posten-Liste ist unter anderem der Begriff OPOS-Liste.
  • Mit einer OP-Liste behältst du vor allem deine Liquidität im Auge und siehst auf einen Blick, welche Rechnungen noch offen sind.
  • Du kannst deine Liste entweder mit Excel selbst gestalten oder eine entsprechende Software dafür verwenden. Enthält deine Software dieses Feature, solltest du es auch nutzen. Dadurch reduziert sich der Verwaltungsaufwand.
  • Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist für die Offene-Posten-Liste beträgt zehn Jahre, sofern die Buchungssätze für die Besteuerung von Bedeutung sind.
Lust auf mehr? Freue dich auf bereichernde
Inhalte für dein Business.
Lust auf mehr? Freue dich auf bereichernde Inhaltefür dein Business.
Abonniere den lexfree Newsletter
Personen gefällt dieser Beitrag.

feel free und stell uns deine Fragen!

Mehr hilfreiche Infos zu diesem Thema – gleich weiterlesen:

Mehr Infos und Inspiration zu diesem Thema – gleich weiterlesen:

Mehr Infos und Inspiration zu diesem Thema – gleich weiterlesen: